Dienstag, 2. Dezember 2014

Das Schreinerhandwerk im Innenausbau

Im Innenausbau ist das Schreinerhandwerk maßgeblich beteiligt. Aber auch bei der Erstellung der Haushülle sind Bauelemente vom Schreiner notwendig. Fenster und Türen, Eingangsbereiche und Holztreppen werden durch den Fachbetrieb aus dem Handwerk hergestellt. Die gefertigten Produkte sind vielseitig. Im Schreinerhandwerk sind ausgesprochen gute Fachleute tätig, die sich dank ihrer Erfahrungen und Ausbildung mit dem Werkstoff Holz bestens auskennen. Das geschieht zum Vorteil des Kunden. Dabei werden sowohl Harthölzer als auch Weichhölzer verarbeitet. Neuere Werkstoffe wie Spanplatten und Verbundplatten kommen ebenfalls zum Einsatz. Der Schreiner kennt sich auch bestens mit Furnieren, Schichtstoffen und Melaminharzbeschichtungen aus. Auch verschiedenste Bearbeitungen der fertigen Produkte mit Beizen und Farben werden durch die Meister dieses Faches beherrscht.
© alephcomo1 - Fotolia.com
Schreinerei
Wenn es darum geht, individuelle Lösungen mit Holz für den Wohnbereich und das Haus zu erschaffen, dann ist der Fachbetrieb aus dem Handwerk mit der Spezialisierung Schreiner genau der richtige Ansprechpartner. Aber auch der Vertrieb von industriell hergestellten Bauelementen erfolgt oftmals durch den Schreiner. Dieser übernimmt dann den fachgerechten Einbau und eventuelle Einpassarbeiten. Die besondere Stärke der Mitarbeiter in diesen Fachbetrieben für Holzbearbeitung liegt aber bei den individuellen Lösungen ganz nach Kundenwunsch. Alle Dinge aus Holz, die industriell nicht gefertigt werden können oder für industrielle Fertigung unrentabel sind, realisieren die Fachleute für Holz gerne individuell. Daher sind die erstellten Lösungen Einzelstücke. Es ist kein Problem Schränke in Dachschrägen zu integrieren oder auch runde Lösungen zu fertigen.
Mehr dazu auf: Das Schreinerhandwerk im Innenausbau